Liebesgedicht

von Wolfgang Borchert
Bibliothek

Du warst die Blume Makellos
und ich war wild und wach.
Als deine Iris überfloss,
da gabst du gebend nach.

Ich war die Blume Schmerzenlos
in deinem lichten Duft.
Wir schenkten uns aus Grenzenlos,
aus Erde, Leid und Gruft.

Da wuchs die Blume Morgenrot
an unserer Nächte Saum.
Wir litten eine süße Not
um einen süßen Traum.

Veröffentlicht / Quelle: 
Wolfgang Borchert: Das Gesamtwerk. Rowohlt Verlag, 1949

Video:

Rezitation: Fritz Stavenhagen / wortlover

Buchempfehlung:

108 Seiten / Taschenbuch
EUR 5,19
576 Seiten / Taschenbuch
EUR 12,99

Interne Verweise

Mehr von Wolfgang Borchert online lesen

Kommentare

17. Aug 2018

Ja das ist außergewöhnlich gut !
Der große Wolfgang Borchert.

ulli