Blick in die Ferne

von Robert K. Staege
Mitglied

Über uns in weiter Ferne
die Gestirne lautlos walten,
und im Lichte dieser Sterne
wir uns in den Armen halten.

Wir genießen eng umschlungen
süße Lust und Zärtlichkeit,
und von Liebe tief durchdrungen
sind zum Glücke wir bereit.

Diese Tage werden enden,
werden still vorübergeh‘n,
doch wir halten uns an Händen,
bis wir dermaleinst verweh‘n.

Losgelöst in Ewigkeit
von der Lust und Last der Erden,
von Gedränge, Raum und Zeit,
wir dann beide ruhen werden.

Geschrieben am 16. August 2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare