Warten auf Weihnachten

von Uwe Röder
Mitglied

Im tiefen Wald
ist´s kalt.

Knecht Ruperts Ohren
sind erfroren,

und in seinem Hosendunkel
wartet mit ihm sein Furunkel.

Er ist halt
schon gar zu alt!

Er kann auch nicht mehr Säcke tragen,
nicht mal mehr an Weihnachtstagen.

Macht nix, nicht das Haar gerauft,
er hatte auch gar nichts gekauft.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

16. Dez 2018

Ich werde mir das Haar noch kaufen!
(Ansonsten hab ich nix zum Raufen ...)

LG Axel

16. Dez 2018

Der arme Alte ... musste schleppen
nicht nur für liebe Kinder,
auch für manche Deppen
auf Weihnachtsfesten in Betrieben:
Da geht 's ums Saufen oft
und weniger um Frieden.

LG Annelie

18. Dez 2018

Liebe Annelie, er kriegt es ja bezahlt?
Lieber Weihnachtsgruß und danke!
Uwe

17. Dez 2018

Knecht Rupert passt sich halt den Umständen an:
Man von dem alten Knacker ja noch was lernen kann …

Liebe Grüße
Soléa

18. Dez 2018

Liebe Soléa, du bist halt zutiefst programmatisch, das ist gut.
LG Uwe

17. Dez 2018

Nichts mehr kaufen - welch ein guter Trend ;)
wenn man der IDEE von Weihnachten gedenkt...
LG Yvonne

18. Dez 2018

Liebe Yvonne, du lieferst diesem Kerl also einen edel klingenden Beweggrund, sein Alter (oder sein Faulsein) zu kaschieren. Sieh in einer Woche, ob er es dir dankt.
LG Uwe

19. Dez 2018

Nicht von diesem Kerl - das ist schon klar
Das ist auch herzlich mal egal -
Weihnachten wär wichtig
Aus gutem Grund das richtig
Zu begehen im Ausklang vom Jahr
Was innig Helles im Dunkeln wär die Wahl...
LG Yvonne