Schlag auf Schlag

von Alf Glocker
Mitglied

Zerstörung durch Kontrolle ist kein Lustprinzip –
der Mond geht hinter der Sonne spazieren!
Du hast mich so entsetzlich lieb, ja lieb –
da kann ich mich doch gleich komplett rasieren!

Du zählst die Erbsen gern in allen Töpfen,
denn so verschaffst du dir den vollen Überblick.
Doch die Regentschaft in den armen Köpfen
erhält man nicht in einem unverfälschten Stück!

Vergeben und vergessen sind die wirren Spuren,
die man für sich, vor allem im Geheimen zieht –
das liegt halt in den menschlichen Naturen!
Ein Umstand, der ganz unausweichlich blüht ...

wenn man zum Spaß bedenkt, daß jeder Idiot
bevorzugt ist, wie Idioten nun mal eben sind!
Was uns dann zwischenmenschlich stets bedroht,
ist nichts als dieses ungeschlachte innere Kind!

Die Herrschaft freilich drüber zu erhalten,
ist nicht einfach – wie es zuächst scheinen mag,
denn eine andere Seele komplett zu verwalten,
das treibt uns ständig talwärts, Schlag auf Schlag!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

17. Aug 2018

Der Sapiens latscht ja gern bergab -
Beim Aufstieg macht er ständig schlapp ...

LG Axel

17. Aug 2018

Das ist ihm vielleicht zu suspekt,
weil wenig Selbstvertrauen in ihm steckt...

LG Alf