Zarte Welt

von * noé *
Mitglied

Vom Mond aus sieht man keine Sterne,
nur schwarzes, tiefes, leeres All.
Das helle Glitzern in der Ferne,
das sieht man nur vom Erdenball.

Er selbst, im rettungslosen Dunkel,
erscheint als Wunder, blau und klar,
so unwirklich ist sein Gefunkel,
und all der Lärm scheint gar nicht wahr,

das Streiten, Morden, Kriegsgetöse
ist ferner als der fernste Stern,
man denkt nicht mehr an all das Böse,
man fühlt nur Hoffnung, dass Mensch lern,

die zarte Welt zart zu behandeln,
die so verletzlich einsam schwebt,
dass er es schafft, sich so zu wandeln,
dass unsre Erde weiterlebt.

© noé/2019

Buchempfehlung:

254 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 12,50

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

17. Sep 2019

Ein Blick von außen kann kaum schaden -
Ansonsten geht der Mensch bald baden ...

LG Axel

20. Sep 2019

...sagt Alpha zu Centauri: "Nun funkel mal schön"
Vom Mond aus ist das gut zu seh'n...