Erwartung I

Bild von Robert Staege
Mitglied

Der Winter kommt, er naht mit kalten Lüften,
der Ostwind pfeift schon wild durch die Allee.
Der Nächte Frost in Feld und Wald und Klüften
sagt es uns an: bald kommt der erste Schnee.

Der deckt dann zu das rote, gelbe, braune,
vom Herbststurmwüten hingefegte Blatt.
Sein striktes Weiß tut wohl Gemüt und Laune,
die Nebelgrau so lang verdüstert hat.

Es scheint, die Welt ruht aus in tiefem Frieden,
auch klingt uns nirgends noch ein Vogelsang,
nur aus den Erlen, und dort aus den Rieden
klingt Krähenkrächzen keck den Bach entlang.

Bald liegt‘s wie Zuckerguss auf Tannen, Fichten,
ein Glitzern strahlt durch Wald und Feld und Flur,
und auch auf Häusern glänzen weiße Schichten.
Wie feierlich wird’s Herzen und Natur!

Geschrieben am 17. November 2017

Mehr von Robert K. Staege lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise