Unsichtbar

von Ralf Risse
Mitglied

Ging des Weges, über Nadeln
wie ein Blatt vom Wind verführt.
Bäume dampften Regen auf ...
mich erschraks - hast mich berührt!

Aufgestiegen aus den Hölzern,
Moosen, Farnen ... bin nicht sicher -
flog dein Duft in meine Nase.
Nichts war schöner, fürchterlicher.

Rannte dem Spektakel nach,
später auch auf allen Vieren ...
Fand kein Wölkchen deiner Nähe.
Sollte dich nochmal verlieren?

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ralf Risse online lesen

Kommentare

18. Jun 2016

Gerade erst entdeckt!
(War ja gut VERSteckt ...)

LG Axel