Unsichtbar

von Ralf Risse
Mitglied

Ging des Weges, über Nadeln
wie ein Blatt vom Wind verführt.
Bäume dampften Regen auf ...
mich erschraks - hast mich berührt!

Aufgestiegen aus den Hölzern,
Moosen, Farnen ... bin nicht sicher -
flog dein Duft in meine Nase.
Nichts war schöner, fürchterlicher.

Rannte dem Spektakel nach,
später auch auf allen Vieren ...
Fand kein Wölkchen deiner Nähe.
Sollte dich nochmal verlieren?

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ralf Risse online lesen

Kommentare