Wo bleibst du denn?

von Alf Glocker
Mitglied

Bist du denn vom Wahnsinn so umgeben?
Und das Glück ist längst hinter dir her?
Das Schicksal will seine Steuern erheben,
doch es erinnert sich leider nicht mehr.

Du spinnst, aber das macht dir nichts aus –
du kannst es in vollen Zügen genießen!
Nur der Erfolg rechnet sich schön heraus.
Dabei musst du rein gar nichts wissen!

Mach einfach den August, mit viel Humor,
dann kann dir nie etwas Böses passieren.
Das kommt zwar so gut wie niemals vor –
doch deshalb musst du dich nicht genieren!

Kichere, wenn dir einmal etwas widerfährt
das niemand sofort erklärbar erscheint.
Denk immer daran: Du bist sehr begehrt –
obwohl der Himmel darüber weint.

Erschüttern kann doch keiner den Spaß,
den du, als Clown, aberwitzig betreibst.
Du bist für das Gute ein ewig gültiges Maß –
also schweig und sieh zu, wo du bleibst!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Titel: Gartenzwerg angelt sich selbst an einem Alpensee

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

19. Jan 2019

ICH schreib ja NUR SERIÖSE Sachen!
(Bloß Bertha Krause lässt es krachen ...)
[Ein Gartenzwerg, der nach sich fischt -
Auch dies ist wieder fein erwischt!]

LG Axel

19. Jan 2019

Die Berta ist der größte Kracher -
da wird man doch gleich sehr viel wacher!

LG Alf

21. Jan 2019

Ein Gartenzwerg, der sich schon selber fischt –
den hat es wirklich schwer erwischt …

Liebe Grüße
Soléa

21. Jan 2019

Ja, am Ende haben wir uns selbst aus dem Leben geangelt...

Liebe Grüße
Alf