Der Widersacher

von Ekkehard Walter
Mitglied

Eine alte Frage wird derzeit wieder neu gestellt:
Warum herrscht so viel Leid und Chaos in dieser Welt?
Der Mensch ist nun mal des Menschen Wolf sagte man einst im alten Rom.
Man sah also auch dort das Böse im Menschen schon.
Doch warum es ursächlich auch das Böse gibt,
darüber die Meinung der Menschheit dann weit auseinander liegt.
Ursache und Wirkung werden dabei häufig vertauscht,
zumeist dann auch noch psychologisch aufgebauscht.
Das Böse jedoch existiert in Wahrheit als eine Person,
mal als Engel des Lichts, als Diabolo, Mephisto, teuflischer Satan oder in noch anderer Form.
Es ist der Widersacher Gottes, ein gefallener Engelsknecht,
der die Menschheit verführt und verdreht das göttliche Recht.
Er ist der noch regierende Fürst in dieser Welt,
gar mancher Mensch ihm dabei in die Hände fällt.
Wir brauchen dringend Erlösung von dieser Pein,
Gottes Sohn wird einst wiederkommen, er allein beendet des Widersachers Schein.

Schauen wir abseits der Bibel nur einmal auf weitere herausragende Werke, so entdecken wir selbst bei Goethe den Mephisto, bei Herr der Ringe sogar die Rückkehr des Königs usw. Alles deutliche Anlehnungen an eine Wahrheit, die wir gerne leugnen, aber die dennoch stets vorhanden ist und bleibt.

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
92 Seiten / Taschenbuch
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ekkehard Walter online lesen