Der Herr der Ketten

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Sie sind ein HOLZKOPP! Woll‘n wir WETTEN?!
„Jahres-RINGE“! KEINE KETTEN!
Als Baum sind Sie ein Riesen-Depp:
Wahrscheinlich machen Sie auch RAP?!

WIR trugen IMMER RINGE schon!
Hat bei uns Bäumen Tradition ...
KETTEN?! Hat höchstens ein Geist!
Auf den gehn dreist SIE MIR zumeist ...

Entfernen Sie den Kram! SO-FORT!
Welche doofe Moden! Blöder Sport ...
Was haben Sie JETZT angerichtet?!
Sie haben MENSCHEN aufgeschichtet?!

Mit Ihren Ketten fix fixiert?!
(Die HOLZDIEBE?! Wie raffiniert ...)

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

20. Jan 2019

Die RINGE wohl der Bäume würdig Falten sind ...
Doch hassen fesselnd KETTEN sie, mehr noch als Sturm und Wind.
Gern würden sie ein Stück auch wandern gehn - auf Wurzelfüßen ...
Doch nicht ins Feuer für den Dieb - und sterben müssen.

LG Annelie

20. Jan 2019

Wir tragen unsere Ringe mit Würde im Wissen um ihre lastende Bürde, das trifft nicht den Witz in Deinem Gedicht - doch anders sagen kann ich es nicht, ein Axelgedicht, das mich grinsen lässt, ich halt’ es in meinem Tagebuch fest …

LG Marie

20. Jan 2019

Fürs Festhalten im Buch will ich Dir danken!
(Krause hält ihr Bier - fest in den Pranken ...)

LG Axel

20. Jan 2019

Ob Ringe oder Ketten
Eigentlich egal, doch HALT:
Das Wichtigste: NICHT glätten
Denn der Charakter zählt.

LG Yvonne

20. Jan 2019

Wenn der Charakter zAhlt, freut sich Frau Krause -
Die macht grad "Bier-statt-Kaffee-Pause" ...

LG Axel

20. Jan 2019

Jahresringe, Menschnschichte,
alles lässt sich gut bedichten!

LG Alf

21. Jan 2019

Der uralte Baum und Herr der Ringe
wurde ein Opfer von mancher falschen Bazille.

Liebe Grüße
Soléa