Hingebung

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich will Dein sein und bleiben,
nichts soll mich von Dir treiben,
o Du, mein Glück und Teil!
Dich hat mein Herz erkoren,
es ist wie neu geboren,
in Dir find‘t es ein völlig Heil.

Dir gilt mein ganzes Streben,
mein Walten und mein Leben,
denn Du bist alles mir.
Ach, ich bin zu geringe
des Glücks, das ich besinge,
der Liebe, die ich find‘ in Dir!

Mit seligem Gemüte,
ob Deiner Lieb‘ und Güte,
erfreu‘ ich mich an Dir.
Dein Lieben schenkt mir Stärke,
mein Sein und meine Werke,
mein Herz und Alles weih’ ich Dir!

Geschrieben am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018, in Schlangenbad.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen