Anbetung am Morgen

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich segle auf des Lebens Strom,
getragen sanft von seinen Wogen,
denn Sonne ist am Himmelsdom
mit hellem Glanze aufgezogen.

Der Sonne Kraft die Nacht zerbrach,
und alles Dunkel ist verflossen.
Das rief in mir dein Bildnis wach;
sein Glüh‘n hat sich in mich ergossen.

Mein Lieben machtvoll auferstand,
ist fordernd vor mich hingetreten:
Der Tag sei dir ein Zauberland,
darin es gilt, sie anzubeten!

Geschrieben am 13. August 2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare