Seelenverwandt

von Soléa P.
Mitglied

Die Wunden sitzen noch immer tief,
empfindlich sind die wulstigen Narben.
Die Kehle wird ihr jedes mal eng –
wenn sie, die Mutter, an damals denkt.

Das Herz, es krampft, zieht sich zusammen,
Blut schießt bis zum Schlechtwerden in ihren Kopf –
spürt wie eh und je die Gefahr,
die wie ein Damoklesschwert über ihrem Kind war.

Der Teufel schlich sich bei ihm ein,
fragil und wehrlos die unschuldige Seele.
Vor lauter lebendiger Irritation
haben Mahlzeiten sich kaum gelohnt.

Der eigene Körper war ihr fremd –
der Kontakt zu ihm gänzlich abgebrochen.
Hilflos sah sie, was mit sich passiert –
trotz wenig Nahrung, hat's Kind erbrochen.

Die zarten Knochen sah man schreien,
Mädchenaugen voller Angst.
Mutter und Tochter spürte man leiden –
blieben verbunden, sind seelenverwandt …

Eine stützte und die andere hielt –
Sorge und Leid ließen sie verschmelzen.
Tauschten Stärke und Schwäche aus …
brachen kämpferisch den Teufelskreis auf.

Mühselig, holprig schafft die Kleine
den Weg zurück in die Normalität.
Ich sah und hörte die beiden weinen –
Liebe – Geduld wies den Weg.

Bild: Soléa
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Sep 2018

Es gibt wohl nichts Schlimmeres für eine Mutter, als eine lebensbedrohende Krankheit des eigenen Kindes. Wie gern möchte sie ihre eigene Lebenskraft geben, damit das Kind überleben kann. Ein sehr berührendes Gedicht, liebe Solea, das mich dankbar dafür sein lässt, dass Sohn und Enkel so widerstandfähig waren.

Herzliche Grüße, Susanna

21. Sep 2018

Als Mutter, liebe Susanna, ich habe zwei Kinder und (noch) keine Enkel, ist es so erleichternd, wenn diese gesund sind und bleiben. Diesen Wunsch hegt bestimmt jede Mama und Vater. Doch nicht alle haben das Glück gesund zu sein und das zermürbt. Aber auf der anderen Seite erkennt und erfährt man, welche Kraft und Energie freigesetzt wird, um zu Heilen und zu helfen. Es ist ein Pakt, der zusammenschweißt und so viel an Mut gibt… den einen, wie den anderen.

Sie lieb gegrüßt und hab einen schönen Abend
Soléa

21. Sep 2018

L e b e n und Liebe ist das, was zusammenhält –
nicht wie bei der Krause Bier und Geld.

Liebe Grüße
Soléa

20. Sep 2018

Nichts kann schöner sein als die Genesung Kranker. Sehr ansprechend auch Dein gut gelungenes Foto: Über Nebel und Dunkel breitet sich Morgenrot aus.

Liebe Grüße,
Annelie

21. Sep 2018

Das stimmt Annelie, Genesung für ALLE!!
Das Bild stammt von gestern früh, als noch Sommer war …

Liebe Abendgrüße
Soléa