Dieses Band

von Michael Dahm
Mitglied

Neulich nachts so gegen drei
fühlte ich mich leicht und frei
ich hab geglaubt ich hätt' geschlafen
als sich Geist und Körper trafen

Wie ich überm Leibe hang
ohne Druck und ohne Zwang
und dann zu den Sternen sah
wo der Platz der Meinen war

Da war es mir – als müsst ich gehen
konnt' ja hier nicht ewig wehen
doch bevor ich ganz verschwand
spürte ich ein starkes Band

Und es zog mich zu mir runter
währenddessen wurd' ich munter
und ich dacht' – auch wenn's zerschlissen
dieses Band ist mein Gewissen …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

21. Jul 2017

Nicht bloß das Band ist stark gewebt -
Auch dies Gedicht ist es - es lebt!

LG Axel

22. Jul 2017

Das Gewissen, des Menschen Kern
ist manchen fremd oder weit entfernt...

Liebe Grüße
Soléa