Regierende und der Sex

von Alf Glocker
Mitglied

Alles ist dem Automatismus unterworfen:
Die Steuerzahlungen der Bürger,
die Arbeitswilligkeit derselben
und die Reproduktionslust der Menschen.

Steuern gibt es im Urwald nicht!
Arbeitswillig ist da auch keiner –
außer es geht ums Essenbeschaffen.
Aber die Reproduktionslust ist automatisch.

Die Regierenden gehen davon aus,
daß die Reproduktionslust von
arbeitswilligen Steuerzahlern
so ist wie die von Urwaldmenschen …

Notfalls nehmen sie auch in Kauf,
daß man Sex kauft – nein, nicht auf
der Straße, sondern moralisch „ordentlich“,
im Sinne einer Weltanschauung.

Welche Mentalität man dafür benötigt,
um sich eine, oder mehrere Frauen
zu kaufen, ist den Regierenden egal –
Hauptsache, es entstehen dabei Steuerzahler!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
digitale Kunst

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

21. Sep 2019

Reproduktionslust wird ja auch unterstützt:
Der Staat weiß, das Geld, kriegt er schon wieder zurück ...

Liebe Grüße
Soléa

21. Sep 2019

Sehr viel scheint denen heut egal -
Das macht das Leben gern zur Qual ...

LG Axel

21. Sep 2019

Lieber Alf ! Nur wenige Menschen haben einen Sinn für die Volkswirtschaft ! Die Politik verrät uns Deutschen,
dass der Körper unser Eigentum ist.. Gut so. Recht so! Wer stabilisiert unser Bruttosozialprodukt ?
Es sind die Leute aus den Billiglohnländern. Jene aus Osteuropa, der Türkei, Afrika und und und.
Weil bei uns die Wahrheiten eher versteckt werden - läuft das "Restvolk" zur AFD. Mit 1.000 Euro Netto-Einkommen, müssen heute
Miete, Lebenshaltung, Versicherungen, Auto und und und bezahlt werden.. Auch die Banken werden ihre Kontokosten in den nächsten Monaten deutlich erhöhen. Ich darf das sagen. Ich war mal ein Diplom Bankbetriebswirt.
HG Olaf

22. Sep 2019

Ja, Du hast schon recht - aber ich erwähne keine Parteien...

LG Alf