Tagtraum

von Michael Dahm
Mitglied

Wäre ich ein Babylein,
läge ich im Wägelein,
ließ mich durch die Gegend schieben,
und von meiner Mama lieben.

Ich dürfte in die Windel machen
und dabei genüsslich lachen,
ich wüsste nichts von Arbeitsfrust,
und läge still an einer Brust.

Könnt nicht sprechen, sondern lallen
und die Mama laut beschallen,
den ganzen Tag könnte ich ruh'n,
alles würden andere tun.

Aber jetzt, du großer Schreck,
kommt mein Chef ums stille Eck,
und sein Gesicht spricht Bände,
denn die Pause ist zu Ende.

MD 24.02.2014

Liebe Freunde,

ich werde mich jetzt ein wenig zurückziehen und an meinem Phantasieroman arbeiten,

Euer Micha

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

21. Nov 2016

Schön, dass Du noch diese Zeilen eingestellt hast... und viel Spaß beim schreiben. LG Soléa

21. Nov 2016

Bin sehr gespannt auf den Roman!
(Selbst Krause meint: "Meen lieba Schwan!")

LG Axel