Mutters Grab!

von bernd tunn tetje
Mitglied

Das Grab verweist.
Stehe still da.
Lange her
als sie noch war.

Farn und Wildwuchs
tarnen das Grab.
Bin froh ums Gefühl
das ich noch hab`

Pflanze Blümchen,
sanfte Farben.
Gesegnete Stätte
salbt die Narben.

Ich sage Tschüss.
Nicht dem Sand.
Grab wirkt friedlich
unter Gottes Pfand.

Loslassen

Interne Verweise

Mehr von bernd tunn tetje online lesen