Tristesse

von Susan Melville
Mitglied

Tristesse, im Hals dieser Kloß.
Oh ihr Leute, hört doch bloß
und schaut mit welcher Macht,
sie unsägliches Leiden schafft.

Es kratzt heftig in der Kehle,
es leidet noch mehr die Seele.
Das Herz es scheint zu brechen,
Tristesse hat dich aufgefressen.

Die Tränen, tausend an der Zahl,
werden dir Nachts stets zur Qual.
Ein trüber Blick am frühen Tage,
Tristesse wird dir bald zur Plage.

Du irrst nur noch ziellos umher
und hast kein frohes Leben mehr.
Tristess fristet in Einsamkeit,
du hast nie ein Lächeln bereit.

Ein trauriges Bild, deine Gestalt,
die Trübseligkeit macht dich alt.
Sie nimmt dir deine Lebensfreude,
denn du hast auch keine Freunde.

© Susan Melville

Veröffentlicht / Quelle: 
Spuren der Melancholie

Buchempfehlung:

68 Seiten / Taschenbuch
EUR 5,99
98 Seiten / Taschenbuch
EUR 6,99
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Susan Melville online lesen

Kommentare

23. Jun 2018

,Bonjour Tristesse' ..., auch die Sagan wusste ein Buch davon zu schreiben.
Die Traurigkeit, sie wird zum Glück nicht ewig bei uns bleiben.

Liebe Grüße,
Annelie