Schreckliche Freuden

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Die Qualle des Lebens ist überall feucht.
Sie schleppt einen Urwurm am Bändel heran,
und in ihren Mägen ist der Malstrom so leicht
wie das Leben, das einmal und nirgends begann.

Komm nur nicht mit ihrem hochheiligen Licht
in den Konflikt „Ich denk über dich nach“.
Dafür sind ihre haltlosen Götter zu schlicht –
aber die Mühlen derselben gehen gemach!

Finde nur einfach keinen Ausweg im Jetzt
und keinen Einweg – und auch keine Erklärung!
Denn wundersam sind die Elemente vernetzt –
alles gipfelt in der einfachen Vermehrung!

Gesänge erleichtern dir Gemächt und Gestank,
der aus den Tunneln der Unwegsamkeit dringt …
trompete den höllischen Himmelsdankdank
von allen Türmen, bis in den Ohren dir klingt:

„Wirf dein Gesicht weit aus dem Fenster hinaus,
schlag alle Wissenschaft öd in den Wind,
und blas dir die Kerzen der Freundlichkeit aus,
so bist du in schrecklichen Freuden ganz blind!“

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Jun 2019

Lustig sich der Mensch vermehrt -
Scheint es auch total verkehrt ...

LG Axel

23. Jun 2019

Großartig, lieber Alf.
HG Olaf

23. Jun 2019

Vielen Dank lieber Olaf

HG, Alf

27. Jun 2019

Obercooler Alf!
Ich kam übrigens soeben aus Alf an der Mosel von Radtour zurück und musste an dich denken.
LG Uwe

27. Jun 2019

Da gibt es wirklich ein Alf?? Iss ja doll - muss ich mir merken...
Danke Dir!

LG Alf

27. Jun 2019

Ja, das gibt's wirklich! Krause war da: Sauf- statt Radtour - klar ...

LG Axel