MÜCKEN

Bild von axel c. englert
Bibliothek

Frau Krause! Au! Ich hab ‘nen Stich –
„Na so wat! Wundart MIR nu nich!“
Nein – ein INSEKT der Täter war –
„SIE ham keen SCHWANZ! Det is ma klar!“

Der Mensch hat nun mal keinen Schwanz –
„DET is n FEHLA! Voll! Un janz!“
3 Tage später – Krause schreit:
„Probiernse ma! Et is so weit!

N Jürtel! Mit Motor! Un Schweif!“
Hab keine Wahl – sonst gibt‘s Gekeif …
Frau Krause – zum Gespött werd ich –
„DET sinse lang schon! Sichalich!“

Wochenlang lief ich Reklame
Für die dreiste Riesen-„Dame“ …
„Jehen wech wie waame Brötchen!“
(MICH nennt man nur noch „Idiötchen“ …)

Jetzt schwimmt im Geld die Krause schier!
Na – eigenlich schwimmt sie in Bier …
[Und die Moral von dem Gedicht:
Zum Staub-Wedel taugt der Schwanz nicht …]

Interne Verweise

Kommentare

24. Jul 2020

Bertha Krause schrieb den Text -
Sie hat nicht nur den Schwanz gehext ...

LG Axel

24. Jul 2020

Auch Krause meint ja, sie sei KLASSE -
Auf jeden Fall hat sie viel Masse ...

LG Axel

24. Jul 2020

Dein Text ist absolut STICHHALTIG !
HG Olaf

24. Jul 2020

Dein Text zum Gedicht
Gleichfalls besticht!

LG Axel