Zu viele gute Werke?

Bild von Alf Glocker
Bibliothek

Held, du willst verstanden werden?
Oute dich, das Ziel ist groß!
Denk verlässlich mit den Pferden –
Lass dich auf die Menschheit los!

Öffne Herz und Geist mit Worten,
die dir über Lippen sprudeln –
klopf‘ an die verbot’nen Pforten,
um mit Schweinen wild zu sudeln!

Bald wirst du bekümmert merken:
Sie betrachten dich als Mahl!
Wo glaubst du, sind deine Stärken?
Du bist in der Unterzahl!

Ganz alleine meinst du, Gutes
kommt doch ganz von selber an!
Deshalb stehst du frohen Mutes,
deinen ganzen, halben Mann!

Ja, nur halb, denn ganze Männer
schweigen, um das zu verbergen,
was dem echten Szenekenner
strotzt, vor zu viel guten Werken!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Interne Verweise

Kommentare

24. Okt 2015

Das ist ein gar gutes Werk!
Dessen Dichter war kein Zwerg!

LG Axel