Schwierig?

von Eva Klingler
Mitglied

Die Gitterstäbe unsichtbar
schwierig ein entkommen
Lug und Trug ist längst wahr
hat sich Geist genommen
Einsicht scheint jetzt angebracht
es gibt da noch die eine Macht
Sie wertet nicht sie gibt
womöglich grad so
wie‘s geschieht

Interne Verweise

Kommentare

25. Okt 2018

Liebe Eva,
ja, Macht wertet nicht, außer in ihrem Sinne, um ihre Macht auszuweiten. Und gute Werte, gute Ideale fehlen ihr nicht nur scheinbar...
Unter anderen kamen mir diese Gedanken in den Sinn beim Lesen deines so guten Gedichts.
LG Uwe

25. Okt 2018

Danke Uwe und guten Morgen. Gute Werte in die Kraft zu bringen könnte eine Option sein ? Ich denke es fehlt noch an Menschen die bereit sind neue Wege zu gehen, doch jeder Einzelne bewirkt etwas und ich mag den Geist nicht unterschätzen...

Wünsch dir einen frohen Tag,
Eva

25. Okt 2018

"Sie wertef nicht, sie gibt." Warum nur ist das so schwer in die Tat umzusetzen?

Liebe Grüße - Marie

25. Okt 2018

Ist es das ? Wenn jeder das Seinige tut ...

Nachdenkliche Grüße,
Eva

25. Okt 2018

Liebe Eva, es gibt der Mächte viel: die guten wie die schlechten ...
die schlechten zu beherrschen ... wenn wir 's nur fertigbrächten.
Danke fürs Gedicht; es gehört zu den guten Mächten!

Liebe Grüße,
Annelie

25. Okt 2018

Hab Dank Annelie
wir schaffen es
irgendwie

Lieben Gruß zurück,
Eva

27. Okt 2018

Doch immer wieder blitzt es hell
und heller durch die glatten Gitter
Kieselglücksgeriesel werden frei
belegt beim freien Denken hier
an dieser Stelle, wo ein guter Wille
aktiv sich dagegen stemmt
neu den guten Geist gebiert...
da Krusten brechen jene Gitterstäbe auch
wie dürre Hölzer auseinander knacken LG Yvonne

27. Okt 2018

Ja - den guten Geist nähren ...
Hab Dank Yvonne und lieben Gruß,
Eva