danke für den fisch

Bild von Perry
Mitglied

ich spüre meine finger und zehen nicht mehr weiß nicht
wie lange ich den kopf noch über wasser halten kann
alle guten gefühle scheinen schon abgestorben zu sein

die tiefe unter mir zupft bereits an den hosenbeinen
saugt mit ihrem glitschigen maul an der wade ich schreie
friß mich doch bis mir ein wellenschwall den atem raubt

abgetaucht verlässt mich das leben als letzte luftbläschen
die zum licht streben während ich tiefer ins dunkle sinke
dort wartetet ein fisch der mich mit auf die reise nimmt

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

24. Dez 2018

Ein Fisch, der nicht gebraten werden will:
Er geht mit Dir auf Reisen, leis und still.
Solch einen Fisch wünscht sich ein jeder wohl,
dass er ihn mitnimmt, wenn es soweit ist,
zum Gegenpol.

Feines Gedicht!
Frohe Weihnachten,
lieber Manfred,
LG, Annelie

25. Dez 2018

Hallo Annelie,
dass Du sogar an Heiligabend meine Texte liest, ist für mich ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art. :) Douglas Adams 4. Titel der Reihe Per Anhalter durch die Galaxis, "Mach's gut und danke für den Fisch" stand Pate bei diesem Text, bei dem es um einen fiktiven Lebensabschied geht.
Ob das Jenseits für uns ein "Gegenpol" ist wissen wir nicht, aber es bleibt die Hoffnung auf eine Weiterexistenz in welcher Form auch immer. Bis dahin halten wir tapfer den Kopf über Wasser und trotzen der Tiefe.
Ich wünsche Dir ebenfalls eine frohe Weihnacht und hoffe,
dass wir unsere inspirierende Kommunikation noch lange beibehalten können.
LG
Manfred

25. Dez 2018

Hallo Axel,
als Ausklang für die Weihnachtsbescherung mit meinen Kindern und Enkelkindern freue ich mich ebenfalls sehr über deinen Komm.
Aus dem Meer sind wir gekommen und kehren auch wieder dahin zurück. Ob es von dort aus auch eine Reise in eine nachfolgende Welt gibt, bleibt Spekulation.
Danke für dein Feedback, ich wünsche Dir und natürlich deiner guten Seele Frau Krause eine friedliche Weihnachtszeit. :)
LG
Perry

25. Dez 2018

Es berührt mich, das mit dem Fisch, der Dich mitnimmt auf Deine letzte Reise, und ich muss gestehen, ich würde auch gerne gehen auf diese Weise, so ganz still und leise …

LG Marie

25. Dez 2018

Hallo Marie,
freut mich, dass dir das Bild mit dem Fisch gefällt. Vielleicht ist es ja auch der Wal der Jonas mitgenommen hat. :)
Danke fürs Hineinfühlen in die Bilder und LG
Manfred