Transzendenz

von Elmar Vogel
Mitglied

Wenn alle Regung dieser Welt ein tiefer Sinn durchwebte
und wir die Gnade hätten, eben diesen Sinn zu fassen,
so würden Schicksal, Leid und Tod und alles je Gelebte
sich, in jenem neuen Licht betrachtet, wandeln lassen.

Wenn ein Gedanke nur, der jeder Schwerkraft widerstünde,
der Schweres heben könnte und allzu Leichtes fallen ließe,
das Herz zutiefst ergreifen könnte, dass es doch verstünde,
zu dulden, wenn sich höchster Sinn in Eigensinn ergieße.

So schüfe ganz alleine jene tiefe Zuversicht,
die bei uns stünde selbst in allergrößtem Ungemach,
den innren Frieden uns, an dem es dieser Welt gebricht
und selbst im Sterben, zöge uns doch alles Leben nach.

Elmar Vogel Januar 2020

Buchempfehlung:

Seiten / Kindle Ausgabe
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

25. Jan 2020

Wenn alle Menschen in der Welt Gedanken hätten,
die Du mit Leichtigkeit und Zuversicht mir bringst,
dann würde Frieden uns in Würde sterben lassen
und bringen uns vom Dunkel in das Licht.

Anerkennende Grüße aus Schweden
Willi

26. Jan 2020

Lieber Willi,
Vielen Dank für deine anerkennenden Worte.
Ein Thema, das mich immer beschäftigt.
Habe gerade in deinem Profil gelesen - wir kommen ja aus derselben Ecke:
Mittelfranken. In Dinkelsbühl habe ich 1983 als Steinmetz gearbeitet.
Mich hat es vor fast 30 Jahren ( Wiederaufbau Frauenkirche) nach Sachsen verschlagen
Herzliche Grüße nach Schweden!
Elmar

25. Jan 2020

Der unerschütterliche Glauben führt dich in eine Welt, die dem nahe kommt.
HG Olaf

27. Jan 2020

Lieber Olaf,
vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, ich denke auch sehr in diese Richtung.
Es korrespondiert ein wenig mit den Erkenntnissen der Quantenphysik: Eine Welt, die unabhängig von uns existiert gibt es nicht. Jede unserer menschlichen Regung bringt eine Welt hervor.
Je zeitloser wir denken und handeln, desto gültiger die Welt auf die wir uns zu bewegen.
Herzlichst
Elmar

26. Jan 2020

Alles ist, wie es anders im Moment nicht sein kann, warum auch immer.
Wenn es das könnte, dann wäre es das auch.
Die Akzeptanz dessen, bringt viieel inneren Frieden.

Interessantes Thema, lieber Elmar, dem ich mich auch gerne widme.
Sehr schön!

Liebe Grüße
Ella

27. Jan 2020

Liebe Ella,
Ja, es ist wie es ist, aber ich denke bei diesem Text, dass es eben dieser innere Friede ist, der die Welt viel grundlegender gestaltet, als äußere Umstände das jemals tun können. Ein kleiner grammatikalischer Fehler ist leider geblieben.
Herzlichst
Elmar

27. Jan 2020

Lieber Elmar,
ich glaube, dass es keinen inneren Frieden geben kann, ohne Akzeptanz. Solange ich mit mir, der Welt, den Menschen, den Umständen, dem Schicksal hadere, kann ich innerlich nicht zur Ruhe kommen. Finde ich den inneren Frieden, hat das automatisch auch Auswirkungen auf mein Umfeld, und die Welt an sich.
Die Energie verändert sich dann in mir und damit auch im Außen und ich kann in eine höhere Frequenz wechseln, zB Freude oder Liebe.

Herzliche Grüße
Ella