Ärger macht krank

von Ekkehard Walter
Mitglied

Wie bei den allermeisten Leiden
sollte man auch den Ärger meiden,
denn dieser verstärkt nur noch die Pein,
besonders wenn man ist allein.
Zu Ruhen dagegen ist ein guter Rat,
drum schreite man alsbald zur Tat.
Am Wohlsten ist das eig'ne Bett,
voll Wärme, kuschelig und nett.
Ist man dann geheilt von seiner Pein,
hilft manchmal auch ein Gläschen Wein.
Auch mit Musik geht es voran,
man spüret neue Kräfte dann.
Nachdem man vollends ist genesen,
beginnt von vorn, was einst gewesen.

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
92 Seiten / Taschenbuch
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ekkehard Walter online lesen

Kommentare

25. Mär 2018

Nur ein zuviel zu laut
Das ist zu meiden
wirkt kontraproduktiv
eventuell mehr leiden ...
Kontakt nur Haut
zu Haut wirkt blieb
unglaublich heilt manchmal auch

LG Yvonne

25. Mär 2018

Krause praktiziert das mit dem Wein!
(Bei der darf es ein Fässchen sein ...)

LG Axel