Vergissmeinnicht

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Im Poesiealbum überdauert
auf vergilbten Seiten
seit sechs Jahrzehnten
ein Spruch von der Mutter,
voller Mut und Zuversicht,
handgeschrieben
mit blauer, nun verblasster Tinte
und reich verziert mit
gepressten Vergissmeinnicht,
Zeugen der Vergangenheit,
als unsere Welt
noch in Ordnung war
und die Zukunft rosarot
in die Gegenwart hinein leuchtete.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ingrid Baumgart-Fütterer online lesen