Krause – zum Nulltarif

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause! Das ist kein schöner Zug von Ihnen -
SIE denken bloß ans Geldverdienen -
„Allet Lüjen! Oft denk ick an BIER!“
Doch wollen stets Sie Geld – von mir -

„Wat sinse fir n ollet Deppchen!
Hundart Euro! Supa-Schnäppchen!
DER ARME POET! Det is zum PIEPEN!
Der Mopspfad hat voll übatrieben!“

„SPITZWEG“ jener Maler hieß -
„Wurscht! So n Dichta hat viel Kies!
N Steua-Trick is det! Komplett!
Aba heut bin ick ma NETT!

ICK tu JRATIS wat fir SIE!“
Bitte – was – das gab's noch NIE?!
Dann – gern ich 'ne PIZZA möcht -
Marke „Tonno“ wär ganz recht …

„Vasprochen is vasprochen!“
Ich wartete – beinah 2 Wochen -
„Die Pizza steht am Küchentisch!
Von MIR beleecht! Die is backfrisch!“

Frau Krause! Was soll dieser Quatsch?!
Auf meiner Pizza hockt – im Matsch -
So ein kleiner, gelber Mann?!
„An dem is wirklich weenich dran!

SIE ham so n TONNO doch jewollt!
Den hab ick extra herjerollt!“
Ich hab den Tenno nicht VERSpeist -
Er ist nach Japan abgereist …

Die Strafe – und die Reise-Spesen -
Sind allerdings kein Klacks gewesen …
„Die Pizza die hab ICK jezahlt!“
(Hat Krause tagelang geprahlt ...)

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

26. Nov 2016

Diese Frau Krause ... wird in Deinen Texten unserer Putzfrau immer ähnlicher. Es ist manchmal verblüffend, wie nah Du der Wahrheit kommst.
Herzliche Grüße, Susanna