Morgenduft

Bild von Robert Staege
Bibliothek, Mitglied

(im Volkston)

Die Morgensonne steigt herauf,
die Nacht in Licht verglüht,
da blühet eine Rose auf
ganz tief mir im Gemüt.

Der zarten Rose bin ich mir
im Herzen froh bewusst.
Sie strahlet auf dort neben Dir
so süß in meiner Brust.

Du, Holde, gehst im Garten stumm;
es geht mir auf mein Herz.
Nicht Rosenduft nur schwebt herum, -
Du duftest allerwärts.

In Deinen honigmilden Duft
tauch‘ ich mit Freuden ein.
Dein Glanz erhellt die Frühlingsluft; -
so schön kann Liebe sein!

Geschrieben am 26. Mai 2018 in Schlangenbad.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise