Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Nur angedichtet ...

Bild von Horst Fleitmann
Bibliothek

Ein Dichter hat sich eingerichtet
zu reimen was schon „angedichtet“.
Sitzt sinnend, guter Ding‘ daheim,
sucht fröhlich nach verborg‘nem Reim

um sein Gedicht heut‘ zu vollbringen.
Da hört er‘s an der Haustür klingeln.
Ein Freund steht lachend vor der Tür,
lädt den Poeten spät zum Bier.

Der Kerl jedoch ist heut‘ nur Last,
denn Dichten geht nur ohne Hast.
Erdachter Vers ist zwar der Clou
doch plötzlich ist er weg, im Nu.

Vielleicht“ fällt er ihm wieder ein,
beim Trunk im Gasthof „Jägerheim“.
Der Freund, der Grund für‘s „Versversagen“
sitzt dort bereits bei Bier und Klaren.

Der Dichter tut es ihm nun gleich
und trinkt‘s Gehirn sich windelweich.
Sehr spät, so zwei Promille weiter,
kommt er zurück, der Vers, ... noch heit‘rer.

Schnell hat er ihn mit flinker Hand
notiert, bevor der wieder schwand.
Mit Dichterstolz, ganz ohne Sorgen,
freut er sich früh am nächsten Morgen.

und ist auf seinen Vers erpicht,
liest ihn gleich... und versteht ihn nicht.
Der Suff hatte die Ausdruckskraft
bei zwei Promill‘ dahingerafft.

Es merkt der Dichter mit Verdruss:
Wer zuviel trinkt, der schreibt nur Stuss.
So bleibt die Blüte seiner Kunst,
verborgen ihm, ... leider auch uns.

© Horst Fleitmann 2020

Interne Verweise

Kommentare

26. Aug 2020

Selbst wenn der Reim noch so verborgen,
hilft es oftmals sich zu besorgen,
vielleicht ein Gläschen oder zwei,
und schon läuft schnell so mancherlei....

Ein alter Spruch der lang beweist
der Spirit liegt wie es so heißt
doch oftmals in der Flasche Geist....

Doch über zwei Promill, selbst Meister,
lässt scheiden doch so manche Geister,
selbst wenn die Zunge dadurch locker,
reisst dann Geschriebenes vom Hocker...

Daher erlaube ich zu geben
den Rat und hoff lieg nicht daneben,
bleib lieber nur bei H2O,
das macht die Dichterseele froh!

Mit einem Augenzwinkern zu Dir und einem Hoch der Lyrik in Deinen Abend - Uschi

27. Aug 2020

Oh, wie schade, er denke gut nach,
Vielleicht wird der Schwipsreim ja doch wieder wach!
Ich würde mich freuen und wäre gespannt,
Was das Bier und die Klaren
So Feines gebaren. :)))

Herzliche Grüße
Ella

27. Aug 2020

Ein gutes Gedicht, bloß nicht aus Pflicht !
Dazu gehört auch ein Wein vom Rhein.
HG Olaf