Zu viele kalte Füße...

von Ella Sander
Mitglied

Zu viele kalte Füße
-taub vom Schuhwerk
der Erhabenheit-
gedankenfrei für den
Asphalt, auf dem sie
arglos schreiten-
blicken gesichtslos
durch das ungerührte
Auge des Erbarmungslosen,
während in ihrer Mitte
Berge von atmenden Wesen,
-durstig nach sattgrüner
Wärme- einsam verhungern.
Wie schmerzhaft muss
Wirklichkeit werden, bis sie
dem Leid mit Achtsamkeit
in Mitgefühl begegnet?

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ella Sander online lesen

Kommentare

27. Apr 2019

Oft tritt das Leben man mit Füßen -
Und dafür muss man bitter büßen ...

LG Axel

27. Apr 2019

Ja, es ist traurig, ein Verlust,
Ob das immer so bleiben muss?

Dankeschön, lieber Axel. :)

Herzliche Grüße
Ella

27. Apr 2019

Liebe Ella, der letzte Satz Deines Gedichts berührt mich besonders - "wie schmerzhaft muss Wirklichkeit werden, bis sie dem Leid mit Achtsamkeit in Mitgefühl begegnet" ... ja, das fragt man sich immer wieder.

Herzliche Grüße zu Dir - Marie

27. Apr 2019

Wie man unschwer erkennen kann, ließ ich mich für dieses Gedicht vom Buddhismus inspirieren, dessen Lehren ich sehr beeindruckend finde. Er bietet viele Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit.
Ich hoffe, dass diese Antworten von immer mehr Menschen gefunden und gelebt werden. :)

Vielen Dank für den Kommentar, liebe Marie. Freue mich sehr darüber. :)

Herzliche Grüße
Ella

27. Apr 2019

Um im Schuhbild , starkes Bild, zu bleiben, liebe Ella, so muss manch einer selbst schuhlos und barfuss werden, um sich an Mitgefühl und Achtsamkeit zu entsinnen/ neu zu erkennen, meint mit lb. Gruss zu Dir, Ingeborg

27. Apr 2019

Solange das Ich sich als Erhaben betrachtet,
Wird Mitgefühl nicht arg beachtet.

Vielen Dank für Deine Gedanken, liebe Ingeborg, die viel Wahres in sich tragen.

Herzliche Grüße
Ella

29. Apr 2019

Solange „Schmerzhaft“ nicht die Mehrheit betrifft:
Bleibt Ignoranz das größte Gift …

Liebe Grüße
Soléa

29. Apr 2019

Ja, da ist viel dran, liebe Soléa.
Vielen Dank und ganz liebe Grüße
Ella

02. Mai 2019

Barfuß mit Gefühl - Ingeborgs Gedanken waren wie die meinen... - eindringlich wichtig!
LG Yvonne

03. Mai 2019

Ja, barfuß mit Gefühl, eine Chance....immer mehr junge Menschen scheinen es zu wissen und das lässt hoffen.

Vielen Dank, liebe Yvonne. :)

Herzliche Grüße
Ella

13. Mai 2019

"Das Schuhwerk der Erhabenheit...",
was für ein Gedanke!
Es trägt Sporen aus Eisen und sät andere Sporen...
LG Uwe

18. Mai 2019

Erhabenheit. Welch anmutiges Wort. Und doch zwiespältig. Es dient dem Guten und Schönen, dem Schlechten und Bösen gleichermaßen, je nach Zusammenhang. Wie faszinierend.
Es hat mich ziemliche Überwindung gekostet, es als Synonym für Narzissmus, Arroganz und Hochmut zu benutzen.

Vielen Dank für den Kommentar, lieber Uwe. Ich freue mich sehr darüber. :)

Wünsche ein sonniges Wochenende und grüße Dich ganz herzlich,
Ella