zwischen den schläfen

von Ella Sander
Mitglied

je älter ich werde
umso mehr reift
zuckerwatte
zwischen den schläfen
und der hüter
der erinnerung
begräbt die tränen
denn das seelenbitter
stirbt an zuckerschock

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ella Sander online lesen

Kommentare

12. Dez 2018

Die Erinnerung, sie wird verklärt -
Wahrscheinlich, weil sie nie verjährt ...

LG Axel

12. Dez 2018

Liebe Ella, das ist ein wahrhaft gutes Gedicht. Ich glaube kaum, dass die Zuckerwatte sich ausbreiten wird bei Dir, denn: Du trainierst Dein Hirn beim Dichten. Manchmal hat man auch so viel im Kopf und auf der Zunge, Du musst bedenken, dass Dein Wissen sich rapide vermehrt mit den Lebensjahren. Hauptsache, man vergisst, verliert, verlegt seine Schlüssel nicht. Das ist mir früher oft passiert, heute nimmermehr. Eigentlich brauche ich zum Einkaufen keinen Spickzettel mehr, früher ja. Möglicherweise helfen die Gingkokapseln, die ich regelmäßig einnehme, ja doch. Aber dafür vergesse ich fast regelmäßig in der Apotheke, wie meine Gesichtscreme heißt: "Linola" nämlich, und die genaue Jahreszahl, wann die Französische Revolution ausbrach, ist mir auch nicht mehr ganz geläufig. Mitte des 18. Jahrhunderts würde ich auf eine entsprechende Frage antworten. Liebe Ella, ich hoffe, dass ich Dein Gedicht einigermaßen korrekt interpretiert habe, anderenfalls müsste ich ein Buch mit dem Titel: "Interpretationen leicht gemacht" lesen, wo ich mich doch momentan mit dem Koran rumplagen muss, weil ich ein Gedicht von Alf unkorrekt interpretiert habe.

Liebe Grüße - Du Süße
mit Zuckerwatte
hinter der Abdeckplatte ; )),
Annelie

12. Dez 2018

Liebe Annelie,
Axel hat, in nur zwei Versen, das Geheimnis des Gedichtes gelüftet, zumindest beschreibt er das, was ich dachte, als ich es schrieb.
Axel, ich hab keine Ahnung wie Du das machst, aber in der Regel liegst Du richtig.
Trotzdem lässt das Gedicht mehrere Interpretation zu, sodass jede ihre Berechtigung hat und mir sehr willkommen ist.
Deine Interpretation gefällt mir auch seht gut, liebe Annelie, denn im Gegensatz zu Dir, läuft bei mir, ohne Einkaufszettel, gar nichts. Ich würde kaufen, was ich noch habe und vergessen, was ich eigentlich brauche. Ich hoffe, dass ich nicht den Auto Schlüssel eines Tages im Kühlschrank finde. Das wäre gar nicht gut. Aber wie Du schon sagst, das Dichten hält den Kopf fit, also hoffe ich das Beste.
Dankeschön, liebe Annelie, für die lobenden Worte und die zuckersüßen Grüße .

Alles Liebe und herzliche Grüße,
Ella

12. Dez 2018

Danke, liebe Ella, Erinnerung und Gedächtnis sind ja auch kaum zu trennen. Darüber habe ich nämlich vorhin noch einmal nachgedacht. Jeder kommt irgendwann einmal in die Situation, sich daran zu erinnern, wo er/sie etwas zum Beispiel deponiert hat - und wenn man ein sehr schlechtes Gedächtnis hat, wird dies zwangsläufig misslingen. Die Interpretation zu Alfs Gedicht über die Praktiken mancher Muselmänner und "Schläfer" ist mir auch nur deshalb nicht gelungen, weil ich mich über deren Intension noch nie gründlich informiert habe. Lieb, dass Du die zuckersüßen Grüße ... korrekt aufgefasst hat: nämlich als reinen Spaß.

Die besten Grüße zu Dir und nochmals danke für das klasse Gedicht,
Annelie

12. Dez 2018

In zwei Versen, oh, wie schön,
Treffend Interpretation.

Vielen Dank, lieber Axel :)
Herzliche Grüße,
Ella

13. Dez 2018

Hihihi, du silbrige, silbende Zuckerperle, du Nichtseelenbitter, sondern Herzensvollmilchschokolade!
LG Uwe

13. Dez 2018

Lieber Uwe,

Ja, Du hast vollkommen recht,
Bin stets gut und niemals schlecht,
Immer lieb und nett und fein,
Ja, ich bin ein Engelein.
Wenn ich tot bin, das kommt freilich,
Werde ich gesprochen: Heilig ;)
Die Moral von der Geschicht' :
Glaub's nur, denn ich lüge nicht ;)

Dein Kommentar ist liebenswert,
Fühle mich durch Dich geehrt :)
Liebe Grüße, herzlich fein,
vom Zuckerperlenengelein ;)
(meistens Ella)

13. Dez 2018

Schöne Zeilen, Ella! Und denk an den Zuckerschock, mir fällt deine Liebe zur Schokolade ein …, die ich mit dir teile :-)

Sei lieb gegrüßt
Soléa

13. Dez 2018

Vielen herzlichen Dank, liebe Soléa!
Ja, das mit der Schokolade ist so eine Sache. Aber ich habe mir ganz fest vorgenommen, ab nächstem Jahr, ganz fleißig, Sport zu machen. Dieses mal klappt es bestimmt ;)

Ganz liebe Grüße,
Ella