Mein Wodka – nicht mehr da

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

„Det is voll KÄSE! Wat SIE schreiben!
Wann lassense det ENDLICH bleiben?!“
SIE als KRITIKER?! Dass ich nicht LACHE!
SIE sind höchstens (m)ein Besen-Drache ...

(Zum Glück ich [m]einen Helm trug,
Als jenes Vieh per Feger schlug ...)
Frau Krause! Hör‘n Sie auf! Mit Kloppen!
SIE woll‘n MICH LITERARISCH (s)toppen?!

DAZU sind SIE nicht kompetent!
(AUA! Wenn die ein Wort nicht kennt ...)
BEURTEILEN können SIE MICH kaum:
SIE pflegen – angeblich – den Raum ...

„Von wejen! Meen Kumpel! Der Wladimir!
DER vakooft Bücha! Täächlich! 4!“
(Wladimir KLITSCHKO ist es NICHT gewesen:
DEN haute Krause rund! K. o. – durch Besen ...)

Frau Krause! Dass Sie an MEINE Hausbar gehn –
DAS kann ich – halbwegs – noch VERStehn ...
Sie schütten WODKA rein – in den KAMIN?!
(Ich brauch beim Facharzt ‘nen Termin ...)

„Janz klara Fall! DET is nu nur FAIR!
Det is der STAR! WLADIMIR KAMIN ER!“

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

27. Sep 2018

Wodka – das Feuerwasser schlechthin –
Macht auch als Brandbeschleuniger, Sinn …

Liebe Grüße
Soléa

27. Sep 2018

Frau Krause trinkt fast alles wohl -
Hauptsache, es ist Alkohol ...

LG Axel