Faust – der Tragödie dritter Teil

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Goethe?! Der schrieb ständig Müll!
Den heut kein Schwein wohl lesen will …
Weil es sogar die Sau da graust:
ICH muss es wissen! ICH bin Faust!

„MEPHISTO“?! Hab ich kaum getroffen –
Der Dicherfürst hat wohl was offen …
Der Teufel als PUDEL?! Idiotie!
Hab Hunde-Haare-Allergie!

Erst jenes „GRETCHEN“ – durchgeknallt!
Die latscht mit HÄNDEL wirr im Wald …
Oder war das der HÄNSEL ehr?!
So ein Gekasper – ist nicht fair …

Herr Goethe bleibt – ein Dilettant!
Selbst Schiller hat noch mehr VERStand …
„FAUST I“?! – „FAUST II“?! – ist das zu fassen?
Die olle Pfeife muss mich hassen …

Persönlichkeiten, die gespalten,
Bringen kalt bald Sorgenfalten!
[Ergo flücht ich vor der Flasche –
VERStecke mich in (m)einer Tasche ...]

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Jun 2017

Da sollte man dieselben in den Taschen ballen
und besser sich den 'Wallenstein' von Schiller krallen.

LG Annelie

29. Jun 2017

...die, wie jede andre Flasche
steckst Du locker in die Tasche...

LG Alf

29. Jun 2017

Eigentlich ist KRAUSE da Experte:
Bei Flaschen ist die voll - die Härte ...

LG Axel

01. Jul 2017

Faustisch sein macht großen Spaß:
Stets auf der Suche nach irgendwas,
neuem Erleben, noch mehr Wissen
nach tieferen Erkenntnissen ...
(Wer nie Befriedigung erhasche,
ballt schon die Faust mal in der Tasche ...)

01. Jul 2017

Der arme Faust! Muss in Behandlung -
Jetzt auch noch 'ne Geschlechtsumwandlung ...

LG Axel