Es ist die Zeit

von Alf Glocker
Mitglied

Es ist die Zeit der Mörder und Propheten,
die Zeit der falschen Schlangen für den Tod,
die Zeit der hochgelobten Quatschpoeten –
in dieser Zeit kommt alles aus dem Lot!

Wer da nicht denken will, der darf trompeten,
wer jetzt kein Urteil hat, das richtig liegt,
der schließt sich an die Horden, die nur beten,
weil blinder Glaube doch zuletzt obsiegt!

Die Zeit ist auch für alle, die sich böten,
wenn einer käme, der das Herz ausreißt –
denn jener Zuspruch platzt aus allen Nähten,
daß man mit Hochgenuss ins Gras noch beißt.

Und ja, es kommen die geheiligten Moneten
ins Haus, für Dienste an dem Sonnenkult,
der alle fasziniert, nicht nur die Proleten –
überm Geistesabschaum schwebt die Huld.

Sie wirkt sich aus wie Sekten, wie Magneten,
die, aus dem Sumpf, die Wunder stilisieren –
und wer vernünftig ist, den darf man treten,
damit die „Moralisten“ nicht an Halt verlieren.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Okt 2018

Vernünftig ist der Sapiens! (Nominell -
Darum vergisst er das ganz schnell ...)

LG Axel

28. Okt 2018

"Vernunft" ist allemal suspekt -
drum klärt sich nie was darin steckt!

LG Alf

28. Okt 2018

"Wer vernünftig ist, den darf man treten,
damit die „Moralisten“ nicht an Halt verlieren".
Ja, alles hat seine Zeit.
Zum Glück hast du die Zeit (ich weiß gar nicht, wie du alles schaffst), darüber in höchster dichterischer Qualität zu schreiben.
LG Uwe

29. Okt 2018

...manchmal belastet es mich - aber es muss sein...
danke dri uwe

lg alf