Krause – in REIN-Kultur

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause?! Was soll dieser Krach?
Um fünf Uhr früh wackelt das Dach -
„Da könnse nich durch! Is nu jesperrt!“
Hat Bertha Krause laut geplärrt ...

„Hab ick EBEN jrad jeputzt!
WEHE et wird rumjeschmutzt!“
SIE PUTZEN?! HIER?! IM HAUS?!
„Nach wat sieht det denn sonst so aus?!

Weil ick ja ne PUTZFRAU bin!
Macht DIE Tätichkeit voll Sinn!“
Aber – das kann doch nicht sein -
KRAUSE fegt – die Wohnung – rein -

Wo VERSTeckt sich jetzt der Dreck?
„Der is komplett un jründlich weck!“
Die Wohnung sieht ganz anders aus -
Bin ich vielleicht – im Nachbarhaus?

Hab hundert Euro NICHT gezahlt -
Und dennoch meine Bude strahlt?!
Frau Krause! SIE putzen – NICHT FÜR BARES?!
„Meen Wettbewerb! PUTZFEE DES JAHRES!“

Am Abend kam die Kommission -
Krause kassierte – reichen Lohn:
Eintausend Euro – samt Pokal -
Dann stieg die Party! - Ein Skandal:

Die Wohnung sieht nun aus! Wie Sau -
Ergo wir früher – punktgenau …
(Alles wieder, wie es war:
„ICK un PUTZEN?! Bin n STAR!“)

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Nov 2016

Tja, so sind sie, die Putzfeen dieser Welt. Hat mir Spaß gemacht, lieber Axel.
LG, Susanna