In der Nacht

von Soléa P.
Mitglied

In der Nacht,
wenn du mich anlachst,
spüre ich, mein Herz geht auf.
Alles Dunkle, das Angst mir macht,
wird, wie durch ein Wunder, ausgetauscht.

In der Nacht,
wenn du mich anfasst,
fühle ich mich nicht allein.
Wo Kälte war und Kälte ist,
wird mir warm, bis in die Seele hinein.

Und in der Nacht,
wenn ich dich so betracht,
mag ich überhaupt nicht schlafen.
Bin doch die, die dich bewacht,
dich anzusehen, lässt mich ruhig atmen.

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

29. Feb 2020

Dein Leser freilich schlief nicht ein -
Denn Bild und Text gelangen fein!

LG Axel

01. Mär 2020

Da bin ich froh und sehr erleichtert:
Dein Kommentar hat mich erheitert …

Liebe Grüße
Soléa

01. Mär 2020

Liebe ist bunt und bunt macht Spaß, lieber Uwe, finde ich mal …

Liebe Grüße
Soléa

29. Feb 2020

Die Liebe im Zauber der Nacht erleben, davon spricht hier
aufs Inniglichste Dein feines Gedicht. Schön! Herzliche Grüsse, liebe Sole'a, kommen von Ingeborg

01. Mär 2020

Liebe Ingeborg, Nachts sind ja alle Katzen grau, außer, man findet einen Lichtblick, so neben sich, was ich jedem wünsche.

Sei herzlich gegrüßt
Soléa

06. Mär 2020

Ein wunderbares Liebesgedicht. Mir wurde warm ums Herz und so lebensnah beschrieben. Dazu noch das passende Bild.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Liebe Grüße Ilona

06. Mär 2020

Vielen Dank Ilona und auch dir ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Soléa