Dynamik des Verharrten

von Karin Steuck
Mitglied

Und wieder verbessert es mich.
Allein schön sein.
In der Begegnung mit Leben.
Im Bühnenbild des Einen.
Aus meiner Perspektive geweht.
Aus dem Trauergenuss des Ungelebten.
Mit Glaube, Hoffnung und LIEBE.
Belehrt mich viele Stillen lang.

Dynamik des Verharrten.
Lockend, singend ausgeführt.
Geschenkter Wiegenschmerz.
Staunender Glockenklang.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

29. Mai 2017

Liebe Karin, das ist wohl noch nie so dagewesen in der Lyrik: "Trauergenuss des Ungelebten", "geschenkter Wiegenschmerz",
"staunender Glockenklang" - wunderschön - trotz ...schmerz und Trauer.

Liebe Grüße,
Annelie

30. Mai 2017

"Aus meiner Perspektive geweht" gefällt mir besonders gut, liebe Karin. Aber ich will eigentlich gar nicht Einzelnes herauspicken, das Gesamtwerk ist toll und es stimmt, was du sagst: Trauer kann Erkenntnis sein. Genau das fühle ich so oft.. und ich frage mich, was Ursache ist und was Wirkung, was das eine was das andere bedingt: Bin ich so traurig wegen der Erkenntnis eines bestimmten Sachverhalts? Oder bin ich erst traurig und das Verstehen liegt im Schoß der Trauer? Ich werd's wohl nie erfahren.

Dein Gedicht ist wunderbar . Ich werde es wohl noch mehrfach lesen. lG
Anouk