Junge und Alte

Bild von Willi Grigor
Bibliothek, Mitglied

Ich bin wie im Frühling der Falter,
ich suche nach Blumen mit Duft.
Doch bin ich für Junge ein Alter,
mal schweb ich, mal schnapp ich nach Luft.

Das Leben gibt uns unsre Zeiten,
die Älteren sind nicht mehr jung.
Man braucht sich nicht drüber streiten,
wer Saatgut ist und wer der Dung.

Die Jugend ist immer das Saatgut,
wir Alten, wir wissen Bescheid.
Die Jugend verschenkt gern ihr Herzblut,
wie wir einst, in unserer Zeit.

© Willi Grigor, 2016
Aus dem Leben

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise