(N)Elke – mit Träne im Knopfloch

Bild von axel c. englert
Mitglied, Moderator

Eine (welke)
Nelke
(Namens „Elke“)

Schaffte nimmer (ums Verrecken)
In jenem Knopfloch einzuchecken!
(Was Nelken oft und gern bezwecken …)

Elke – landete im Müll!
Wie das Schicksal freilich will –
Dazu ein Sakko (es hieß „Bill“) …

Zwar war Elke (leicht) geknickt –
Doch sie schaffte es! Geschickt
Hat sie ins Knopfloch sich verdrückt …

[Zum Happy-End kam es sogar:
(Weil Bill noch (halbwegs) brauchbar war)
Schön Vogelscheuchen- Outfit-Paar!]

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

15. Sep 2020

dieses Pärchen, das aus Stroh, mit einer Nelke für die Elke, und einem Sack oh namens Bill, ich gerne kennenlernen will... sie wiegen auf der Wiese sich im Wind und kriegen trotzdem doch kein Kind, da ihre Lieb ist platonisch, das ist ein bisschen traurig, sag ich halb und halb ironisch. LG an den wunderbaren Dichter, wenn er dichtet, mein düsteres Gemüt, gleich wird es lichter :-)