Solipsismus

von ulli nass
Mitglied

manchmal denke ich
ich schließe mich weg
und alle Türen
endgültig
hinter mir zu
das wäre mein
letzter Gag
niemals mehr gäb's mehr
ein 'Du'

ich erlebe es
ich sehe es im Traum
in letzten Gesprächen
sage ich mein
letztes Good bye
schon verwelkt
der letzte uralte Baum
und endlich bin
ich frei

gnädig und umgehend
erfolgt der Lohn
nie mehr Kommunikation
von nun an alle Tage
schön wie eine Sage

aus dem letzte Anfall
von Optimismus
erlöst mich
perfekter Solipsismus

ewig
nur noch
mein,mir,mich

der ultimative Gott
heißt nun
Ich,
Ich,
Ich

Eigentlich hatte mich 'Hikikomori' inspiriert . . . und dann landete ich bei ' Solipsismus'.

Auf Deutsch übersetzt heißt dieses Phänomen, das in Japan seit mehreren Jahren verbreitet ist, so viel wie "sich wegschließen". Es bezeichnet sowohl das Syndrom als auch die Betroffenen selbst.

Interne Verweise

Mehr von ulli nass online lesen

Kommentare

30. Apr 2018

MICH sperrt ja Krause häufig weg -
Ich machte einfach zu viel Dreck ...

LG Axel

30. Apr 2018

kenn ich auch von zu Hause
und meine heißt nicht mal Krause
LG
ulli

30. Apr 2018

Lieber Ulli,
alle Menschen stellen sich eine Welt vor (Solipsismus), die so nicht existiert.
Nur wenige Menschen haben eine genaue Vorstellung, wie die Welt besser würde.
Gestern, um 20:15 Uhr, hat ein hervorragender Schauspieler, Jürgen Vogel, sich
und seine (Rest-)Familie "weggeschlossen" (Polizeiruf 110) und sehr eindringlich
und intensiv eine Welt gelebt, die auch ich nicht verachten würde. Leider machte
ihm sein aggressiver "Filmcharakter" einen Strich durch die Rechnung, was ich
dermaßen bedauerlich fand, als sei die Geschichte real.

Liebe Grüße,
Annelie

30. Apr 2018

mein Gedicht ist reine Fiktion, wie meist, liebe Annelie
ich lass mich gerne von Begriffen inspirieren
es macht Spass, dass ab und zu so etwas wie
ein Gedicht dabei entsteht.Das Ergebnis fühlt sich
auch für mich hinterher nicht selten 'merkwürdig?' an.
LG
schönen 1.Mai wünsche ich Dir
ulli

22. Jun 2018

Just heute noch in einer fiktiven Biografie (Connie Palmen) über Ted Hughes auf dieses Phänomen gestoßen...

Lesenswert...wie dieses Gedicht!

LG Yvonne

26. Jun 2018

Danke für den Tipp, Yvonne. Ich wusste noch nichts von dieser Biografie und bin gespannt darauf.

LG Annelie

24. Jun 2018

ja danke Yvonne und liebe Grüsse.Meine Zeilen wurden ja nicht so richtig verstanden.
Wie könnte es anders sein. Wir alle teilen dies Schicksal.
ull