Der Teufelstanz

von Alf Glocker
Mitglied

Dem Dämon alle Mächte zu entreißen
ist unsagbar schwer, denn Bosheit nützt!
Er klammert sich wie eine fette Spinne
an ihr fein gewebtes Netz,
und ihm die Falschheit zu beweisen,
die nur Verbrecher ständig unterstützt,
verstößt ja gegen die Gewinne,
die mancher zieht aus dunkelstem Gesetz.

Am Rande der Verschwörungstheorien
geht alles noch zugrunde was vernünftig ist,
weil man Vernunft der Unvernunft bezichtigt.
Das ist ein guter Brauch im Irrenhaus!
Was uns daraus für Konsequenzen blühen,
erfahren wir in deutlich kurzer Frist –
denn jeder Einwand wird sofort „berichtigt“.
Dabei kommt aber leider Blödsinn raus!

Die Fakten werden umgedreht,
Zusammenhang aus dem Kontext gerissen,
geschickte Werbeleute passen sich dem an –
man scheint so insgesamt verrückt geworden,
daß keiner mehr die Wirklichkeit versteht.
Ab jetzt wird froh ins grüne Gras gebissen!
Ein jeder tut dafür, was er nur kann –
und heilig sind die Kräfte, die da morden!

Dämonen darf die Wahrheit nie erschrecken.
Sie bleiben bis zuletzt, bis alles endet!
Sie haben einen Auftrag zu erfüllen!
Und sie sind stolz auf sich und ihren Glanz!
Doch dafür müssen sie etwas verstecken:
Gedanken, die ein Dämon gern verwendet,
um seine Niedertracht zu stillen –
nur so gelingt sein wilder Teufelstanz!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Okt 2018

Alf, sei stolz auf dich!
Ich bin stolz auf dich, aber das hat wenig Bedeutung.
Lieber Gruß von Uwe

30. Okt 2018

Vielen Dank lieber Uwe!

LG Alf

30. Okt 2018

Ein bisschen dämlich scheint es schon,
Schickt man die Macht Richtung Dämon ...

LG Axel

30. Okt 2018

Darin sind wir Spitzenklasse -
wir haben ja auch keine Asse!

LG Alf