Fee, 'n Euro-Tisch

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Fee war durchgedreht -
Wie Feen häufig es ergeht:
Du lieber Gott! Wo ist mein Fee-Tisch?!
Eventuell – tut's ja mein Tee-Tisch?

Doch das klappte bloß hypothetisch,
Ergo sehr streng theoretisch -
Konstatierte frisch die Fee:
Ein Klapp-Tisch offenbar! Oje …

Zum Glück letztendlich drauf sie traf -
Eine Kollegin! - welche brav
Den Dienst getreu als Fee VERSah:
3 Wünsche frei! JUCHHE! HURRA!

[Fee Nummer 1, noch leicht verwirrt,
Hat leider schwirrend sich geirrt:
Es wünschte sich besagte Fee
Tatsächlich einen Tisch – mit Dreh ...]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

31. Jan 2017

So sind die Drehtische hienieden,
im Grunde alle sehr verschieden.
Man kann sie drehen, wie man will,
am schönsten Tisch: sitzt Anne Will !

Lg
Al

31. Jan 2017

Der Dreh mit dem Tisch ist supergut,
die Fee, samt Tisch: das klappen tut!

LG Alf

31. Jan 2017

Der Dreh-Tisch stammte vom Chinesen!
(Bei Feen läuft das unter "Spesen" ...)

LG Axel

31. Jan 2017

Das war die böse vom Dornröschen,
die macht sich heute noch ins Höschen,

LG Micha

31. Jan 2017

Die Krause nennt sich "Putzfee" dreist -
Und ist doch bloß ein Besen meist ...

LG Axel