Frühlingserwachen – bald

Bild von Annelie Kelch
Mitglied

Bald wird der Himmel seine Sorgenfalten glätten,
und aus den Fenstern, weit geöffnet, bauschen sich Gardinen.
Man tauscht die dicken Winterdecken gegen federleichte Betten.
Und bleibt im Lande – in den Gärten blühen schon Lupinen.

Bald schneit es Blüten, wilde Stürme legen sich zur Ruh.
Zur Laube hingezogen, fühlt sich manches junge Liebespaar.
Die Gänseblümchen sternen, man trägt wieder leichte Schuh,
und droben baut sich auf dem Dach sein Nest: Minister Adebar.

Im Park – die alten Bäume tragen stolz und froh viel neue grüne Blätter;
ein Schmetterling kost mit dem Flügel deine winterweiße Wange.
Meteorologen melden blauen Himmel, Sonnenschein und Frühlingswetter.
Wer vor dem Winter einst geflüchtet war, ist nicht mehr bange.

Nun redet die Natur; wir öffnen Aug und Ohr und unsere Herzen.
Die Blumenwiesen blühen wieder und betören uns mit ihrem Duft.
Der Bauer zieht aufs Feld hinaus, zu ackern und zu säen im Märzen.
Und in den Städten wogt ein Menschenmeer; es lockt die Frühlingsluft.

Foto: pixabay, copyright: Annelie Kelch
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

31. Jan 2018

Da fallen ungezählte wundervolle Blüten Deiner Phantasie in meinen Morgen. Frühlingsgedanken, die so farbig in mein Bewusstsein gelangen - ach, wie schön, liebe Annelie. Und auch von dem Bild finde ich mich umfangen. Meine Hoffnung lebt auf! Der Frühling naht...

Liebe Grüße in den Morgen,
Monika + Khalessi

31. Jan 2018

Liebe Moni, soeben las ich, freudig - deine frühlingsfrischen Worte;
so himmlisch, wie von Niederegger eine marzipane Torte.
Die Hoffnung lebt - die Seele atmet merklich auf:
die warme Jahreszeit steht auf der Matte und nimmt ihren Lauf.

Liebe Grüße zu Dir und Khalessi,
Annelie

31. Jan 2018

Fein steht Dein Frühling vor der Tür!
(Doch Krause lässt ihn nicht zu mir ...)

LG Axel

31. Jan 2018

Der Krause, dieser dummen Nulpe -
soll blühn im Frühling keine Tulpe!

LG Annelie

31. Jan 2018

Was wohl für BIERtulpen kaum gilt -
Da scheint die permanent im Bild ...

LG Axel

31. Jan 2018

Dein wunder-schönes Frühlingsgedicht - habe ich mit Freude mehrfach gelesen, werde es ausdrucken und weiter verschenken, liebe Annelie. Danke dafür.

Herzliche Grüße - Marie

31. Jan 2018

Liebe Marie, herzlichen Dank für Deinen Kommentar,
der voll und ganz aus warmen Frühlingsworten war.
Die Worte, dein, sie waren ein Geschenk,
weshalb ich gerne an Dich denk.
Klingt kitschig zwar,
doch ist 's wohl wahr.

Liebe Grüße,
Annelie