Die dir wichtig waren

von Alf Glocker
Mitglied

Die Antwort auf die Fragen unserer Misere
liegt hinter all den Sternen, Galaxien –
und hinter einer riesengroßen Leere,
durch welche die vertrackten Seelen zieh’n.

Dort hausen, unter Lügen gut verborgen,
die ganzen wilden Rätsel dieser Zeit –
und dort verlassen wir das echte Morgen,
im angepassten, schrillen Narrenkleid.

Befrage das Orakel, guter Mensch und Held,
der gut, in seiner Rolle, stets brilliert –
denn unter diesem dunklen Himmelszelt
ist einer, der sein Lebenslicht verliert …

Ein Strom aus ganz fatalen Urzeitwesen
zerstört dein inneres und dein äußeres Bild –
doch du kannst leider keine Nachricht lesen –
und darum fehlt dir eben jedes Schild.

Du kannst nur sterben, weil du nicht verstehst,
wie sich die Augenblicke um dich scharen,
in denen du als Erden-Original verwest –
und alle mit dir, die dir hold und wichtig waren.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

31. Mär 2018

Ein sehr weises, sehr gutes Gedicht, das nachdenklich macht.

LG Annelie