Anschaffen gehen

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Am Tag der Arbeit scheiden sich die Geister –
nur Roboter sind noch in Lohn und Brot!
Den Menschen bleibt der Scheibenkleister!
Wir sitzen dann wohl nicht in einem Boot!

Bürgern macht man weis, nur zu schmarotzen,
er beute andre Völker aus und dominiert …
Dabei hat er nur dauernd ranzuklotzen –
was allerdings die Welt nicht grade interessiert.

Denn überall benehmen sich die hohen Herren
gleich, als gäb‘ es auf der Erde nichts als sie …
Das Recht dazu am Schopf herbei zu zerren
erfährt durch die Instanzen leider Amnestie!

Wer widerspricht, wird nur als „quer“ beschimpft!
Er dächte völlig falsch und ihn zu verachten
sei notwendig – deshalb wird jedem eingeimpft:
„Wer Böses tut, muss in der Hölle schmachten!“

Drum liebe – wie dich selber – die Regierung!
Sie kennt den schönsten Untergang für dich!
Den Reichen Macht, den Armen Isolierung –
und jeder geht dafür in Demut auf den Strich!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Foto
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

01. Mai 2021

Es drängelt sich die "Herrscher"-Riege
immer und stets nur um die fetten Posten,
auf dass der Bauch stets in der Sonne liege.
Nur den, der NICHT herrscht, wird's was kosten ...

01. Mai 2021

Ha, das ist's - ganz genau!!

01. Mai 2021

Zu 'ner Kritik gibt's KEINEN Grund!
(Denn schließlich läuft doch alles - rund ...)

LG Axel

01. Mai 2021

jaha - und wie :-))

LG Alf

01. Mai 2021

Zum Klagen keine Kraft
lethargisch ohne Saft
so ist es rund man hört kein Ton
für unsere Herrscher schönster Lohn

01. Mai 2021

allerdings!
Man dankt!

LG Alf

02. Mai 2021

Zu sagen, das es schon immer so war,
dazu ist dein Gedicht mir zu schad,
abhängig fühle ich mich von den Oben,
wir unter ihnen, werden beschissen und betrogen …

Liebe Grüße
Soléa

02. Mai 2021

Ja, da hast Du leider absolut recht!!

Liebe Grüße
Alf