Erdverbunden

Bild von Soléa
Bibliothek, Mitglied

Wie ich so auf dem Rücken liege –
sehe ich plötzlich Engel fliegen,
und das auch noch am hellichten Tag,
wusste gar nicht, wie mir geschah,
alle zog es in eine Richtung,
ohne Ticket, ohne Verpflichtung,
sie schwebten grenzenlos und frei,
nur ich am Boden – Schweinerei.
denn meine Flügel sind gestutzt,
auch ansonsten schieb ich Frust,
wie gerne würde ich mitreisen,
kann mir die Tränen kaum verkneifen,
möchte segeln mit dem Wind –
mit Böen probte ich 'nen Sprint,
und schau betrübt den Wesen nach,
die dem Himmel furchtbar nah,
doch denke, da ich logisch bin,
wo will ich denn mit denen hin,
sie und ich, uns trennen Welten –
ich bleib hier – und gehe zelten!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Jun 2021

Frau Krause trägt ein Zirkus-Zelt -
Weshalb die Vorstellung entfällt ...

LG Axel

05. Jun 2021

Verkauf die Krause samt Zirkuszelt –
bin mir sicher, die zwei bringen Geld ...

Liebe Grüße
Soléa

02. Jun 2021

Zelten in Welten die uns gefallen,
das nützt uns allen...

Liebe Grüße
Alf

05. Jun 2021

Zelten in der Wildnis wäre schön intim:
und ist von mir ein heimlicher dream ...

Liebe Grüße
Soléa

02. Jun 2021

...genau ;-)). Ein bisschen träumend mit den Engeln mitreisen, warum nicht, aber dann wäre mir die Bodenhaftung im Zelt doch irgendwie "sicherer". Leicht und beschwingt, dein Gedicht, liebe Solea, meint mit herzlichem Gruß, Ingeborg

05. Jun 2021

Mit den Engeln reisen kann ich später noch, liebe Ingeborg, falls sie mich mitnehmen! Ich bleib mal besser bodenständig ;-)

Sei herzlich gegrüßt
Soléa