Die große Abfindung

von Alf Glocker
Mitglied

Finde dich ab: die Welt ist vergänglich
und alles geht seinen einzigen Gang!
Verantwortungen sind ganz unverfänglich –
Sie bedeuten nicht unbedingt ewigen Zwang.

Keiner zeichnet für irgendwas rechtlich –
das Schöne braucht keine Ursachen, nur:
der Fortgang ist ihm gegenüber verächtlich.
Von höherem Gewissen ist keine Spur!

Denn Gewissen ist nur von uns interpretiert.
Wir sagen, es sei so oder so geartet.
Am Ende ist dies, wie alles, doch pervertiert –
ein Etwas das man leider vergeblich erwartet!

Begeh‘ deinen Weg und frag‘ nicht, woraus
Dinge, Entscheidungen für dich resultieren.
Du bekommst die Ereignisse stets frei Haus
und darfst dabei nicht die Hoffnung verlieren.

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Digitale Malerei

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Jan 2015

Die rechten Worte auch gefunden!
(Die Malerei will gleichfalls munden...)
LG Axel