Die „Klugheit“

von Alf Glocker
Mitglied

Klugheit ist stets nur praxisbezogen,
sie orientiert sich voll am System.
Darin wird alles geschickt hingebogen –
klug zu sein, das ist auch bequem.

Man kann auf den gültigen Wellen reiten,
man schwimmt im Strom des Allgemeinen,
muss sich nicht mit den Naiven streiten,
die fehl am Platz und grün erscheinen.

Die Klugheit bleibt dabei unangefochten,
die große, die beste, die Nummer eins!
Und alle Doofen, ja, die Unterjochten,
sind Opfer des gepriesenen Scheins.

Darum sei und bleibe „wohl besonnen“,
ordne dich der Klugheit schlau unter!
Damit ist bereits sehr viel gewonnen –
geht dieses Spiel auch drüber und drunter.

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Collage Titel: Der Intelligenztest

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

07. Dez 2014

Ja, "Klugheit" und "Intelligenz" sind unterschiedliche Dinge ...

07. Dez 2014

und...klug sein bedeutet nicht schlau sein...

LG Yvonne

07. Dez 2014

Dies Gedicht ist sicher klug -
Schlau entlarvt es Wort - Betrug!
Ich bin leider (als Tenor)
In Punkto "Klugheit" außen vor...
LG Axel

08. Dez 2014

Auch ich hab damit nix am Hut -
hab nur die Intuition im Blut.
LG Alf

Und Danke an alle

10. Dez 2014

...viel reden und nix sagen, „vollmüllen“ mit Termini, dass man vor Respekt ganz stille wird und, halbwissend, das nasse Auge hebt: „Danke Herr, dass es dir gefiel, uns von solch großen Geistern regiert zu sehen!“ – Alf, - lG Hans

10. Dez 2014

So ist es, lieber Hans!
LG Alf