Es war, was es ist

von Petra M. Jansen
Mitglied

Wer mein Jetzt ist, wird mein WAR.
Und weiß es noch nicht.
Kommen und kommen,
und gehen.
Wer kam, der geht,
wer kommt, der geht.

Das Wellenspiel des Lebens,
nichts ist geschaffen für die Ewigkeit.
Ein Traum, wer daran glaubt.
Eine Farce, wer das verleugnet.

Es geht schon, was noch da ist.
Im Geiste schon weg,
schnelllebige Zeit.
In der keine Zeit ist für die Zeit.
Keine Zeit für das IST.

Deshalb geht, was kommt.
Es kam nicht, um zu bleiben.
Es kam, um zu verschlingen
Es kam nicht, um zu geben.
Es kam, um zu besitzen,
es kam, um zu nehmen.

So ist das Leben.
Nichts ist gut genug.
Keiner legt sich fest,
Rauchzeichen und Taten ohne Mut.

Es geht schon,
wenn es noch da ist.
Es kam, um zu gehen.
Du spürst das Ende,
obwohl du es nicht sehen kannst.
Und weißt,
es ist das Ende.
Lange bevor du es
wissen wolltest.

© Petra M. Jansen

Image. Petra M. Jansen

Video:

Gedicht "Denken", copyright Petra M. Jansen

Buchempfehlung:

52 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,90
96 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,50
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Petra M. Jansen online lesen