Feingeist

von Marcel Strömer
Mitglied

der feine Geist
er ist nicht Rüge
doch aber meist
durchschaut er die Lüge
er zeichnet vor
will Fäden ziehen
und öffnet das Ohr
um Standpunkt zu beziehen
der Meister zart
spürt jede Biegung
auf seine Art
erkennt so die Fügung
fein ist sein Sprechen
Wörter die klären
um Willkür zu brechen
sich dagegen wehren
laut sein Atem
leise im Frieden
und seine Taten
handeln entschieden
er ist die Blüte
der grünen Triebe
du meine Güte
wenn die Welt so bliebe

© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 23.07.2015)

Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Interne Verweise

Mehr von Marcel Strömer online lesen